Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Veranstaltungen

Gottesdienste in der KHG

Modul Spiritualität: 1 - 2 Tagesveranstaltungen *

Gottesdienstliche Feiern sind auch in der aktuellen Situation möglich.

In der Edtih-Stein-Kirche Campus A 3.1 wöchentlich in der Vorlesungszeit:

Donnerstags  8.30 Uhr  Eucharistiefeier

Montags       16.00 Uhr  Meditation

Eine Anmeldung mit Kontaktdaten ist (unabhängig von Anerkennungen) erforderlich sowie die Mund-Nasen-Bedeckung.

* Die regelmäßige Teilnahme während eines Semesters an Eucharistiefeier oder(und) Meditation wird nach Absprache anerkannt:

Gottesdienste der Jugendkirche im Livestream

Gottesdienste der Jugendkirche im Livestream
Videochat ansprech.bar
Anerkennung für das Modul Spiritualität nach Absprache

https://www.eli-ja.de/

Einführungsveranstaltung zur Missio canonica

Pflichtveranstaltung 1./2. Fachsemester LA Kath. Religion
Die Anzahl der Studierenden wird situationsbedingt begrenzt. Daher wird die Veranstaltung an drei Terminen angeboten:
24.11.
03.12.
10.12.
jeweils 18 s.t. - 20 Uhr im Mentorat,
Ort: Geb. A 3.1, Café der KHG - (eventuell digital, je nach aktueller Entwicklung)


Eine Anmeldung per Mail ist erforderlich (bis spätestens 15.11.) an Pascale Meyer (Mentorin): pi.meyer(at)mx.uni-saarland.de
Mit der Anmeldebestätigung wird der konkrete Termin zugeteilt. Wünsche werden, soweit möglich, berücksichtigt.


Für das Lehramt Primarstufe wird ein eigener Termin angeboten:
14.01.
18 s.t.-20 Uhr im Mentorat, Geb. A 3.1, Café der KHG

Eine Anmeldung per Mail ist erforderlich (bis spätestens 01.12.) an Pascale Meyer (Mentorin): pi.meyer(at)mx.uni-saarland.de
Weitere Informationen unter www.khg-saarbruecken/mentorat/kerncurriculum   > Einführung

Modul Spiritualität WS 2020/21

Weitere Online-Angebote folgen in Kürze


Modul Spiritualität: 1 Tagesveranstaltung

achtsamkeits:meditations:kurs

21.11.2020 

10.30 - 12.30 Uhr

25.11. / 2.12. / 16.12. / 23.12.

jeweils 19 - 20 Uhr

über zoom

Dem, was in deinem Leben passiert, mit Gelassenheit entgegenzutreten, ist eine absolut tolle Fähigkeit. Diese lässt sich erlernen mit Hilfe von Achtsamkeitsmeditation. Beim Meditieren werden wir uns unserer Innenwelt bewusst und lernen, unsere Aufmerksamkeit zu lenken. Auch wenn du im Außen gerade nicht viel tun kannst, ist deine innere Welt noch immer vollkommen verfügbar.

In diesem Meditationskurs lernst du etwas über die Philosophie und Technik der Meditation und wirst in der Praxis viel mit dem Meditieren in Kontakt kommen. Außerdem bekommst du Tipps, Tricks und Motivation, um deine eigene Praxis im Alltag aufzubauen.

Du brauchst hierfür keinerlei Vorkenntnisse, doch auch wenn du bereits Meditationserfahrung hast, ist dieser Kurs für dich geeignet. Das Einzige, was du für den Kurs brauchst, ist gemütliche Kleidung und einen störungsfreien Raum, in dem du sitzen/liegen kannst.

Wir fangen den Kurs mit einem einleitenden Workshop von 2 Stunden an und sehen uns danach 4 Wochen für jeweils 1 Stunde pro Woche wieder. Während dieser Zeit kannst du deine Meditationspraxis vertiefen, Fragen stellen und die Unterstützung der Gruppe genießen.

Für weitere Fragen könnt ihr Kontakt mit mir aufnehmen info(at)christianschiffer.com

Leitung: Christian Schiffer, Meditationslehrer & Life Coach

Anmeldung bis 18.11. unterpi.meyer(at)mx.uni-saarland.deundinfo(at)weltraum-saarbruecken.de  

Weitere Informationen unterwww.weltraum-saarbruecken.de/achtsamkeitsraum

Für Studierende des Mentorats kostenlos.


Modul Spiritualität: 1 Halbtagesveranstaltung

Impulse für den Tag

Ab dem 1. Dezember wollen wir auf unserer Homepage www.khg-saarbruecken.de täglich einen geistlichen Impuls veröffentlichen - als Begleitung durch die Adventszeit.

Es sind Gedanken zu den biblischen Adventstexten. Diese findet ihr auf der Website der Beuroner Benediktinermönche:
www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz

Wer möchte, kann zu einer der Tageslesungen oder Tagesevangelien einen kleinen Text schreiben, der dann auf der Website veröffentlicht wird.

Bitte achtet darauf, dass ihr möglichst die Tagestexte vom Advent nehmt und nicht von dem/der Tagesheilige/n.
Sendet euren Beitrag bitte spätestens drei Tage vor dem jeweiligen Termin an pi.meyer(at)mx.uni-saarland.de

Ihr könnt ein passendes Bild beifügen, gerne auch ein selbstgemachtes Foto. Lizenzfreie Bilder findet ihr unter https://pixabay.com/de/

Zwei Textbeiträge werden als Halbtagesveranstaltung  für das Modul Spiritualität anerkannt.


Modul Spiritualität: 1 Tagesveranstaltung

Seelenproviant für’s neue Jahr

jeweils montags & donnerstags 19 Uhr

mit Impulsen und digitalen Gruppentreffen  

4. / 7. / 11. / 14. / 18. / 21.01.

Abschluss am 24.01.

Der Jahreswechsel ist immer verbunden mit Hoffnungen und Erwartungen an das neue Jahr. Nach dem Ausnahmejahr 2020 wünschen wir uns wohl alle, dieses hinter uns zu lassen und in ein normaleres, besseres, gesünderes, … neues Jahr starten zu können. Werden sich diese Wünsche erfüllen? Was wird das neue Jahr bringen? Welche Herausforderungen - ob persönliche, die Corona-Krise, wirtschaftliche Probleme oder gesellschaftliche Spaltungen - welches Glück und welches Leid erwarten mich? 

2021 liegt noch ungewiss vor mir, wie ein leeres Buch, das gefüllt werden will und wird. Manches kann ich nicht beeinflussen, aber es liegt in meiner Hand, wie ich dem neuen Jahr und dem, was kommt, begegne. So wollen die Impulse und Treffen anregen und helfen, mein eigenes Buch 2021 zu beginnen und es mit dem zu füllen, was mir als Proviant für das Jahr dienen kann.

Die Alltagsexerzitien online

… sind Exerzitien, d.h. Übungen, die helfen wollen, feinfühlig für die Gegenwart Gottes im eigenen Leben zu werden.

… sind ein Erfahrungsweg, Gott aus dem Leben heraus und das Leben von Gott her zu verstehen, denn Gott und das Leben gehören zusammen.

… können Quellen der Kraft und des Trostes in meinem Alltag und mir eine Auszeit sein.

… tun vielleicht gerade jetzt gut, in einer Zeit, die viele Fragen aufgeworfen hat und Verunsicherung auslöst.

… sind nicht gebunden an die physische Zusammenkunft der Gruppe; d.h. man kann von jedem Ort aus teilnehmen.

… erfordern keine Vorerfahrungen mit Exerzitien.

… finden in einer Atmosphäre der Diskretion und der Achtsamkeit statt.

… können ein Abenteuer sein, denn Sie haben Potenzial, mich zu verändern.

… sind eine Einladung, Gott und dem Leben zu trauen.

Es besteht auch die Möglichkeit für Einzelgespräche.

Voraussetzungen zur Teilnahme

Die Möglichkeit und Bereitschaft an (möglichst) allen Gruppentreffen teilzunehmen.

Die Möglichkeit und Bereitschaft an einer Videokonferenz teilzunehmen.

Der Austausch während der Videokonferenzen ist vertraulich zu behandeln und es sollte während der Videokonferenzen ein ruhiger und ungestörter Ort aufgesucht werden.

Weiteres

In den drei Wochen besteht jeweils samstags, 10:30 Uhr die Möglichkeit, an einer achtsamen Körperübung teilzunehmen, z.B. Yoga. Die Übungen sind optional.

Der Tagesimpuls wird digital zur Verfügung gestellt.

Alle Treffen werden als Videokonferenz abgehalten (keine Registrierung erforderlich).

Leitung: Katrin Altmaier, Clemens Grünebach, Anne Lehnert, Martina Fries / Pastoralreferent:innen

Anmeldung bis 28.12.2020

unter pi.meyer(at)mx.uni-saarland.de    und    info(at)weltraum-saarbruecken.de

Weitere Informationen unter www.weltraum-saarbruecken.de/achtsamkeitsraum


Kunst (be) trifft

Modul Spiritualität: VIerteltag pro Veranstaltung

Was hat Kunst mit mir und meinem Alltag zu tun? Diese Frage stellt sich besonders, wenn es um jahrhundertealte Werke geht.
 In der Ausstellung „…Lorenzetti, Perugino, Botticelli… Italienische Meister aus dem Lindenau-Museum Altenburg“ reisen wir in die Vergangenheit und schlagen gemeinsam Brücken zum Hier und Jetzt. 

Zu sehen sind Tafelmalereien aus dem 13. bis zum 15. Jahrhundert, gemalt in einer Zeit ohne Smartphones, Flugzeuge und Co.
Sie mögen uns wie eine ganz andere Welt erscheinen, nicht länger relevant, doch haben unsere Vorfahren vielleicht dieselben Gefühle bewegt wie uns heute?
Gemeinsam entdecken wir durch ein Treffen mit der Kunst, wie sie uns betreffen kann.


Saarländisches Museum für Vor- und Frühgeschichte

26. Oktober, 17. Uhr, Treffpunkt Museumskasse (ohne Kosten)

vorbildlich (Veranstaltung wurde abgesagt)

Was macht ein Vorbild oder eine Heldin aus? Stärke, Mut oder ganz andere Eigenschaften?
 In der Kunst der Frühen Neuzeit wurden besonders Heilige als Ideal verehrt, allen voran die Gottesmutter Maria.
Inszeniert als gütige Schutzpatronin der Gläubigen mit blauem Mantel und goldenem Strahlenkranz um ihr Haupt, ist sie Symbol der Hoffnung.
Was bedeutet Hoffnung und Vorbildcharakter für uns heute?
Gemeinsam gehen wir dieser Frage in der Ausstellung auf die Spur.

in Kooperation mit weltraum-saarbruecken.de

Anmeldung erforderlich: service(at)saarlandmuseum.de, 0681-9964234
 


Saarländisches Museum für Vor- und Frühgeschichte

3. November, 17. Uhr, Treffpunkt Museumskasse (ohne Kosten)

durchkreuzt (Veranstaltung wurde abgesagt)

Wut und Trauer sind starke Gefühle, die fast jede* schon einmal durchlebt hat.
 Eine Darstellung in der Kunst, bei der diese beiden Emotionen besonders im Vordergrund stehen, ist die Passion.
Der leidende Christus war in Werken des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit allgegenwärtig.
Was solche Bilder in uns auslösen und wie wir heute mit diesen Emotionen umgehen spiegeln wir gemeinsam anhand verschiedener Kunstwerke und im Kontext unseres Alltags.

in Kooperation mit weltraum-saarbruecken.de

Anmeldung erforderlich: service(at)saarlandmuseum.de, 0681-9964234


Saarländisches Museum für Vor- und Frühgeschichte

10. November, 17. Uhr, Treffpunkt Museumskasse (ohne Kosten)

gesegnet (Veranstaltung wurde abgesagt)

Gesegnet sein – was bedeutet das? Der Ausdruck kann zum Beispiel meinen, Glück zu haben oder glücklich zu sein.
Laut Duden heißt „gesegnet“ so viel wie „besonders schön“, „gut“ oder „erfreulich“.
 In der frühen Neuzeit war der Segen Gottes etwas ungeheuer Erstrebenswertes, denn er war entscheidend für den Einzug der Seele ins Paradies nach dem Tod.
Welchen Wert und welche Bedeutung „gesegnet sein“ für uns heute hat, diskutieren wir gemeinsam im Dialog mit Kunstwerken aus dem Spätmittelalter. 

in Kooperation mit weltraum-saarbruecken.de

Anmeldung erforderlich:



voller leben - Impulse. Orte. Dialoge.


Modul Spiritualität: Vierteltag pro Veranstaltung

Dem Leben und der Hoffnung Raum geben.

unterwegs auf dem Alten Friedhof St. Johann

1.11., 10-11.30 Uhr (Veranstaltung wurde abgesagt)

Treffpunkt: Einsegnungshalle

Auf einem Friedhof nach Leben und Hoffnung suchen?
 Zu diesem Versuch laden wir mit zwei Geschichten, einem Impuls, einer persönlichen Entdeckungstour in Stille und abschließendem Austausch ein.
Und zum Schluss gibt es noch eine Überraschung.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Eine Anmeldung mit Kontaktdaten ist notwendig.

Während der Veranstaltung muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und der Mindestabstand von 1,5 Meter  eingehalten werden.

Es entstehen keine Kosten.

Infos: Pastoralreferent Dirk Baltes, 0151-26408987, Pastoralreferentin Martina Fries, 0151-53831212



wärmende worte gegen den novemberblues


Modul Spiritualität: Vierteltag pro Veranstaltung

Eine Zeit im Freien mit Impulsen, Stille und Begegnung

8.11., 15-16 Uhr (Veranstaltung wurde abgesagt)

Deutsch-Französischer Garten

Treffpunkt: 15 Uhr an der Konzertmuschel

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Eine Anmeldung mit Kontaktdaten ist notwendig.

Während der  Veranstaltung muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden.

Es entstehen keine Kosten.

Infos: Pastoralreferentin Katrin Altmaier, 0160-98153092, Pastoralreferentin Martina Fries, 0151-53831212


NEUJAHRSWANDERUNG mit spirituellen Impulsen zum Jahr 2021

Modul Spiritualität: Halbtagesveranstaltung

9.01., 10 - 13 Uhr   
Urwald vor den Toren der Stadt, Saarbrücken

Zu gegebener Zeit wird mitgeteilt, ob die Veranstaltung stattfinden kann.